Private Website von Volker Becker
  Hier finden Sie Informationen über mich, meine Hobbies und meinem Beruf

Namibia / Südafrika 2008

 

Nachfolgend das Reiseprogramm zu der Reise nach Namibia und Südafrika 2008:

 

 Besuchen Sie bitte auch das dazugehörige Fotoalbum

 

 

Reise "Der Goldene Diamant" von der Firma Gebeco.

1. Reisetag: Anreise nach Windhoek
Am Abend Linienflug über Johannesburg nach Windhoek.

2. Reisetag: Windhoek: Stadtrundfahrt
Ankunft in Windhoek gegen Mittag und Begrüßung durch die Reiseleitung. Anschließend fahren Sie zu Ihrem Hotel und haben Gelegenheit sich in Ruhe zu akklimatisieren. Am Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Stadtrundfahrt durch Windhoek, wo die Architektur an die deutsche Kolonialzeit erinnert. Übernachtung in Windhoek.

3. Reisetag: Windhoek - Swakopmund
Morgens fahren Sie durch das Khomas-Hochland und durch den Namib-Naukluft-Park nach Swakopmund. Unterwegs besichtigen Sie die berühmten Welwitschia-Pflanzen, die bis zu 200 Jahre alt werden können, sowie die zerklüftete Mondlandschaften Swakop River. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung in Swkaopmund. 350 km

4. Reisetag: Swakopmund - Khorixas
Früh am Morgen fahren Sie zum Kreuzkap. Hier haben sie die Möglichkeit eine riesige Robbenkolonie zu beobachten. Sie passieren die höchste Erhebung Namibias, das Brandbergmassiv, und fahren weiter via Khorixas zur Fingerklippe, einer freistehenden 35 m hohen Felssäule, die Sie besichtigen werden. 450 km

5. Reisetag: Khorixas - Outjo
Heute geht es ins Damaraland. Sie besuchen die Sandsteinformationen von Twyfelfonstein mit ihren prähistorischen Felsgravuren, den Versteinerten Wald, das Tal der Orgelpfeifen sowie den Verbrannten Berg. Weiterfahrt in Richtung Etoscha Nationalpark. 250 km

6. Reisetag: Outjo - Etoscha Nationalpark
Fahrt in den Etoscha Nationalpark. Vom dichten Busch bis zu offenen Ebenen bietet die Landschaft hier eine herrlich Vielfalt, der sich zahlreiche Tiere angepasst haben. Obwohl der Naturschutzpark weltweit als Tierparadies bekannt geworden ist, verfügt er darüber hinaus auch über eine interessante und vielfältige Flora, die es zu entdecken gilt. Nach der hoffentlich erfolgreichen Pirsch fahren Sie aus dem Park zu Ihrer Lodge. 300 km

7. Reisetag: Etoscha Nationalpark auf der Pirsch
Früh geht es mit dem offenen Allradwagen in den  Etoscha-Park zu einer ausgedehnten Tierbeobachtung. Die Fahrt führt entlang der salzverkrusteten Etoscha-Pfanne. Mittags erreichen Sie wieder Ihre Lodge. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. 100 km

8. Reisetag: Etoscha Nationalpark - Okapuka Ranch
Sie verlassen heute den Norden Namibias und fahren zum Otjikotosee. Nach einer kurzen Besichtigung besuchen Sie das Museum in Tsumeb mit seiner Sammlung wertvoller Mineralien aus der Mine und der Umgebung. In Okajandja machen Sie bei den Gräbern der Hereros und am Holzschnitzermarkt der Kavanagos Halt. Am späten Nachmittag erreichen Sie Okapuka. Hier haben Sie Gelegenheit eine Löwenfütterung zu beobachten. 450 km

9. Reisetag: Okahandja - Windhoek - Pretoria
Nach einem gemütlichen Frühstück geht es zurück nach Windhoek. Gegen Mittag Flug nach Johannesburg und Begrüßung durch Ihre neue Reiseleitung. Weiterfahrt zu Ihrer Unterkunft, die auf einem 7 ha großen Farmgelände am Hennop-Fluss in der Nähe Pretorias liegt. Sie haben ein wenig Zeit zum Entspannen, bevor es zum gemeinsamen Abendessen geht.

10. Reisetag: Pretoria - Krüger Nationalpark
Heute geht die Fahrt durch den Blyde River Canyon. Sie besichtigen die Three Rondavels und die bizarren Strudellöcher von Bourke´s Luck Potholes. Am Abend erreichen Sie Ihre vor den Toren des Krügerparks gelegene Lodge. 642 km

11. Reisetag: Krüger Nationalpark auf der Pirsch
Sie verbringen den Tag mit Pirschfahrten im offenen Geländewagen. Neben dem Großwild versprechen auch alle anderen Wildtiere dieses Gebietes, wie Zebras, Antilopen, Warzenschweine, Hyänen und Affen, eine aufregende Fahrt.

12. Reisetag: Krüger Nationalpark - Swasiland
Weiterfahrt in südlicher Richtung über Hazyview und Nelspruit. Sie passieren die Grenze zu Swasiland. Mittags erhalten Sie im Matsamo Cultural Village eine Einführung in das kulturelle Leben der Swasi und nehmen auch hier Ihr Mittagessen ein. Sie fahren weiter durch bezaubende Berglandschaften und die traditionellen Wohngebiete der Swasi - ein Land voller traditioneller Kultur. Gegen Abende erreichen Sie Ihr Hotel im grünen Ezulwinital. 329 km.

13. Reisetag: Swasiland - Zululand
Die Route führt weiter Richtung Süden nach Kwa-Zulu_Natal und Hluhluwe. Am Nachmittag erreichen Sie den Hluhluwe-Umfolozi Nationalpark, das älteste Wildreservat des südlichen Afrikas, das bekannt ist durch die Rettung des vom Aussterbens bedrohten Breitmaulnashorns. Sie steigen in offene Landrover um und gehen auf Wildbeobachtungsfahrt im Nationalpark der besonders für sein hohes Aufkommen an Nashörnern bekannt ist. 359 km

14. Reisetag: Zululand - Durban
Nach dem Frühstück fahren Sie zum Lake St. Lucia und unternehmen eine Bootsfahrt, während der Sie Flusspferde, Krokodile und viele verschiedene Vogelarten sehen können. Anschließend geht es in Richtung Süden durch weitläufige Zuckerrohrplantagen. Gegen Mittag erreichen Sie Durban und unternehmen eine orientierende Stadtrundfahrt mit Besuch des indischen Marktes und anschließend Fahrt zu Ihrem Hotel. Am Abend wird Ihnen ein traditionelles Curry-Abendessen serviert. 393 km

15. Reisetag: Durban - Knysna
Morgens fliegen Sie nach Port Elizabeth. Durch den Tsisikamma-Wald und über Plettenberg Bay geht es nach Knysna. Unterwegs besichtigen Sie den Big Tree und unternehmen einen Spaziergang. 302 km

16. Reisetag: Knysna - Oudtshoorn
Fahrt mit dem Oueniqua Choo-Tjo-Zug bis nach George. In den Wintermonaten von Mai bis Ende August unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf der Knysna Lagune (wetterabhängig), bei der Sie mit etwas Glück Wale, Delfine oder auch Robben beobachten können. Weiter geht es über den Outeniqua-Pass nach Oudtshoorn. Besuchen Sie am Nachmittag die bekanntesten Tropfsteinhöhlen Südafrikas - die Cango Caves - und eine Straßenfarm, wie Sie am Abend köstliche Spezialitäten probieren können. 120 km

17. Reisetag: Oudtshoorn - Kapstadt
Nach einem gemütlichen Frühstück gelangen Sie über Caitzdorp nach Swellendann, der drittältesten Stadt Südafrikas. Hier nehmen Sie Ihr Mittagessen ein, bevor Sie durch die Apfelanbaugebiete um Grabouw und über den Sir-Lowry´s-Pass Kapstadt erreichen. 427 km

18. Reisetag: Kapstadt Stadtrundfahrt
Vormittags Stadtrundfahrt durch Kapstadt. Sie besuchen das Distrct Six Museum, das Malaienviertel der Stadt und unternehmen einen Spaziergang durch den ehemaligen Gemüsegarten Kapstadts, den Company´s Garden. Nach der Auffahrt auf den Tafelberg (wetterabhängig) nehmen Sie ihr Mittagessen in Langa, dem ältesten Township Kapstadts, ein. Der Tag endet mit einem Besuch der Viktoria & Alfred Waterfront. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

19. Reisetag: Kapstadt - Kap der guten Hoffnung
Tagesausflug um die Kaphalbinsel mit einem Besuch am Kap der Guten Hoffnung. Sie erreichen Hout Bay, eine der schönsten Buchten auf Ihrer Tour. Das Kap selbst erreichen Sie durch ein Naturreservat. Am Aussichtspunkt an der Kapspritze eröffnet sich ein atemberaubendes Panorama. Ein Besuch der Pinguinkolonie am Boulder´s Beach und des Botanischen Gartens von Kirstenbosch runden diesen Tag ab. Am Abend lässt ein Abschiedsessen die Reise langsam ausklingen. 250 km

20. Reisetag: Kapstadt - Frankfurt
Nach dem Frühstück verlassen Sie Kapstadt und fahren durch die Weinanbaugebiete nach Stellenbosch. Sie besuchen den historischen Stadtkern sowie das Altdorfmuseum. Nach dem Mittagessen verlassen Sie die Weinregion. Fahrt

21. Reisetag: Willkommen zu Hause
Morgens Ankunft und individuelle Heimreise mit dem Zug. Ende der Reise

 

zurück zur Reise...

 

Webseite von Volker Becker

 

© 2004 - 2016 by Volker Becker! Alle Rechte vorbehalten!
letzte Änderung: 7. November 2016